Demokratie und Vielfalt in Kindertageseinrichtungen

Katholische Kindertageseinrichtungen in der Erzdiözese Freiburg sind Orte der Vielfalt und des Miteinanders. Das biblische Zeugnis bezeugt die Hinwendung Gottes zu allen Menschen. Daher erachten wir jeden Menschen als einzigartig und gleich wertvoll.

Die christliche Botschaft ist nicht vereinbar mit Abwertung, Ausgrenzung und Benachteiligung - weder von Gruppen noch von Einzelnen. Als kirchliche Einrichtung akzeptieren wir keinen Versuch, Abwertung, Hass oder Unfrieden in unsere Kita zu tragen.

Wir lassen nicht zu, dass Kinder und ihre Familien, Mitarbeitende oder Gäste in unserem Haus herabgesetzt oder angegriffen werden - nicht

  • wegen ihres Glaubens
  • wegen ihrer Lebens- und Familienform
  • wegen ihrer Migrationsgeschichte
  • wegen ihres Geschlechts oder ihrer Sexualität wegen ihres Körpers.

Wir widersprechen und haben klare Regeln, die für alle gelten.

Rassismus, Behindertenfeindlichkeit, Sexismus und andere Formen von Menschenfeindlichkeit sollen bei uns keinen Platz haben. Wir bleiben auch wachsam gegenüber unseren eigenen Vorurteilen und Bewertungen.

Weitere Informationen unter „Demokratie und Vielfalt in der Kindertagesbetreuung“